Ortschaft

Lagekarte

Folgt man der Bundesstraße 7 in östlicher Richtung aus Erfurt heraus, erreicht man nach wenigen hundert Metern die zur Landeshauptstadt gehörende Ortschaft Linderbach mit Gewerbegebieten unmittelbar an der Bundesstraße und dem Ortskern ca. 200 m nördlich der Bundestrasse.
Die Ortschaft Linderbach liegt in einer Höhe von 210 bis 215 Meter über dem Meeresspiegel – und damit ca. 10 – 20 Meter höher als die Erfurter Altstadt -, innerhalb einer nach Norden offenen Talsenke, die durch den Zusammenfluss von zwei aus südlichen Gebieten kommenden Bächen entstand. Das durch den Zusammenfluss entstandene Gewässer wird durchgängig als Linderbach bezeichnet.

Während für den östlichen Zufluss der Name Peterbach gebraucht wird, ist die Bezeichnung des westlichen Zuflusses durch die Zeiten vielgestaltig. So sind dafür die Namen Linderbach, Urbach und Irrbach zu finden, der obere Teil wird noch heute als Pfingstbach benannt.
Neben der Bundesstraße 7 , der Mitte – Deutschland – Magistrale der Eisenbahn und dem Linderbach als die für die Ortschaft prägenden Landschaftsbestandteile gilt es auf die in den letzten Jahren in unmittelbarer Ortsnähe errichtete Trasse der Ostumfahrung der thüringischen Landeshauptstadt zu verweisen, die das Landschaftsbild um Linderbach, das ursprünglich durch den Gewässerlauf und die massiven Grünstrukturen an den Ufern geprägt war, weiter markant verändert hat.

Für den Ort kann resümiert werden, er ist von Ost und West, von Nord und Süd gut zu erreichen, oder wie es im heutigen Sprachgebrauch heißt: Der Ort, unser Linderbach, ist verkehrsgünstig gelegen.